Rechtliche Hinweise

Alle pyhsiotherapeutischen Leistungen können ohne ärztliches Attest in Anspruch genommen werden. Deren Abrechnung erfolgt ausschließlich als private Leistung. Die Behandlungskosten sind von dem Patienten bzw. der Patientin selbst zu begleichen. Diese basieren auf der Grundlage der Gebührenübersicht der Physiotherapeuten (GebüTh).

Die Abrechnung verordneter physiotherapeutischer Leistungen von Privatkrankenversicherten ist möglich.

Vereinbarte Termine sind mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. Nichtwahrgenommene oder nicht abgesagte Termine werden privat in Rechnung gestellt.